Geithain

Kii THREE

 

Zum Jahresende kann die Kii Three mit der neuen BXT Erweiterung zum Kii Three BXT System erweitert werden. Das Kii Three BXT System bietet im Vergleich zur bisheriger Kii Three pro Lautsprecher 8 weitere Bässe und weitere 2000 Watt, insgesamt verfügt ein Kii Three BXT System über 7000 Watt Verstärkerleistung.

Die Kii Three BXT Erweiterung fügt sich nahtlos in die von Kii Audio entwickelte 'Active Wave Focusing Technologie' ein und erweitert die zum Hörplatz gerichtete Abstrahlung zu tieferen Frequenzen, sorgt für noch mehr Tiefgang und Schalldruck.

 
    Kii Three BXT System

Kii Control

Die Kii Control ist die perfekte Vorstufe für die Kii Three, da Sie die Lautstärkeregelung für die Kii Three völlig verlustfrei beherrscht und keine Übergangslösungen wie geditherte digitale Regelungen mehr notwendig sind. Klanglich legt die Kii Control bei der Kii Three weitere bisher brachliegende Reserven frei.

Anbei die technischen Merkmale der Kii Control:

- Lossless volume control inside the DSP of the Kii THREEs.
- Mute and dim functions.
- Touchsensitive switches for input source selection.
- IR remote capabilty.
- Additional inputs: SPDIF, TOSLINK and USB.
- SPDIF/TOSLINK Inputs: up to PCM 24/192kHz
- USB Input: up to PCM 24/384kHz and DSD64 / DSD128

Selbstverständlich können Sie weiterhin den lokalen XLR Eingang der Kii Three für analoge oder digitale Verbindungen wie bisher nutzen.

Über die Kii Control können außerdem zusätzliche Software Einstellungen für die Kii Three vorgenommen werden sowie updates für die Kii Three als auch für die Kii Control eingespielt werden.


Kii Audio Preise in € inkl. Mwst.

Kii Three in White Gloss oder Graphite Satin Metallic: 10.988.-/Paar
Kii Three BXT Erweiterung in White Gloss oder Graphite Satin Metallic: 14.994.-/Paar
Kii Three in custom colour: 11.988.-/Paar
Kii Three BXT Erweiterung in custom colour: 16.993.-/Paar
Kii Control: 1.493.-

Testbericht der Kii Three in der AUDIO 9/2015

"Newcomer Kii Audio hat mit seiner Three eine volldigitale Aktivbox entwickelt, die die Boxenszene auf den Kopf stellen wird. Das angenehm kompakte Tonmöbel begeistert mit einzigartiger Authentizität und zeigt sich obendrein enorm anpassungsfähig...

Die wohnraumfreundliche Kii Three erzielt in den für Audiophile wichtigsten Teilbereichen das mit Abstand beste Testergebnis einer Kompaktbox in mehr als 30 Jahren AUDIO-Historie und deklassiert mühelos weitaus teurere Boxen-Verstärker-Kombinationen...

Das Datenblatt verspricht 20 Hertz ohne Verluste, doch nach den Messungen (siehe letzte Seite) liegt die untere Grenzfrequenz sogar bei 19 Hertz...

Während gewöhnliche Boxen nur Mitten und Höhen gerichtet abstrahlen, Bass- und Grundtonbereich aber größtenteils kugelförmig, erzielt die Three eine Richtwirkung bis etwa 40 Hertz hinunter... Die gerichtete Abstrahlung bei großen Wellenlängen ist ein lang ersehnter Geniestreich, denn so wird der Klang auch bei tiefen Frequenzen vorwiegend von der Box bestimmt und kaum noch vom Raum und seinen vielfältigen Moden. Überbetonte und schwammige Bässe sind damit Schnee von gestern...

ihr hochpräzises Wesen packt einen unmittelbar und lässt keinen mehr los. Und man spürt innerhalb von Sekunden, was die Three von herkömmlichen Boxen-Verstärker-Kombinationen unterscheidet. Sie klingt glockenrein, räumlich wie dynamisch exakt auf den Punkt ... Der Klangcharakter erschien ebenso variantenreich wie vollmundig und körperhaft, wirkte raumgenau in allen drei Dimensionen und war obendrein mit einem sagenhaft lebensechten Bass gesegnet. Derart transparent und durchsetzungsfähig bis in die alleruntersten Lagen hat im AUDIO-Hörraum noch keine Box gespielt..."
Wolfram Eifert über die Kii Three

Die Kii Three erhält damit von der AUDIO das seltene Prädikat 'AUDIO EMPFEHLUNG REFERENZ KLANG'

Testbericht der Kii Three in der Stereophile USA August 2017

"...At the risk of offending nearly every designer and manufacturer of
loudspeakers, I think we have not seen anything really new in a long
time...

As is my usual procedure, I cued up all my favorite recordings. All of
them, including the many that I love to a fault and more than a few
that I love to fault, sounded better than ever...

But could the Kii Three deal with the really big stuff? Yes, the
Threes proved perfect for impressing my friends with Rimsky-Korsakov's
Dance of the Tumblers, in the recording by Eiji Oue and the Minnesota
Orchestra (SACD/CD, Reference RR-71SACD). The dynamic range was huge,
the explosions of brass and percussion had almost palpable impact, and
the soundstage was spacious. Did you notice that almost? I chose the
word not to imply a limitation, but to acknowledge that many listeners
will not have heard this recording of a bass drum without a room boom
that conveys the physical impact while blurring the sound. Through the
Threes, it sounded like a real bass drum...

Comparing the Kii Three to non-DSP speakers is difficult—the latter
are co-opted by their rooms and placements, to say nothing of the
possibility of external DSP. Ignoring all that, the Kii Threes were
competitive with any speaker I've heard in my listening room. They
produced a bigger soundstage and more midrange transparency than
Focal's Sopra No3s, though the latter offered greater harmonic weight
and more center-stage focus. If I use Dirac Live equalization to
correct my room's sound, my current reference speakers, the Bowers &
Wilkins Diamond 802 D3s, don't sound much different from the Kii
Threes, but the correction makes for a smaller sweet spot with the
B&Ws...

The Kii Audio Three is an outstanding loudspeaker... While I was struck by the transparency of the
Kii Threes' soundstaging and transparency, freed as they are from most
acoustical influences, the result was somewhat surreal. I found myself
groping for explanations that apply more to conventional speakers:
What happened to the warmth? Isn't it a bit bright? Is there a
midrange suckout? Are the rear-mounted drivers spraying sound out the
back to be washed back at me from the front wall?
There was none of that. The Kii Three didn't just lift a veil away
from the music—it removed a heavy cloak."

Kalman Rubinson in der Stereophile USA über die Kii Three

Testbericht der Kii Three im 6moons Magazin
“...Kii Three most intelligent monitor made ... What a big step
forward in intelligent 21st-century speaker design...”

Srajan Ebaen zur Kii Three April 2017

Testbericht der Kii Three im Sound on Sound Magazin 1/2017
Licence to Kii

"...I can honestly say that with the Kii Three, every time I played some old familiar material I heard something significant that I’d never noticed or appreciated before ...

PROS
-Fantastic detail and hear-through clarity across a huge bandwidth.
- Exceptional depth and stereo image.
- Cardioid character means less room influence.

CONS
-None

SUMMARY
A genuine innovation in speaker technology results in a truly exceptional and unusual monitor ...

The Kii Three is one of the finest speakers I’ve ever heard and undoubtedly the best I’ve ever had the privilege and pleasure of using in my own home..."

Phil Ward in der Sound on Sound über die Kii Three

Testbericht der Kii Three im Studio Magazin 10/16

Umso mehr überraschte uns auf Anhieb die phänomenale Tiefenwiedergabe der Kii Three ... Gleichzeitig stellte sich eine extreme Kontrolliertheit des Tieffrequenzbereichs ein, die Tonlagen ebenso offensichtlich wie präzise Tiefenimpulse erkennbar machte. Absolut großartig. Der Klang löst sich von den Lautsprechern, als wären sie in eine große Schallfront integriert, obwohl wir sie mit dem Rücken vor die Genelecs gestellt hatten ... Druckvoll, bis 20 Hz ohne Beschränkung hinabreichend, auch bei sehr großen Abhörpegeln bleibt das Kii Three System kontrolliert, transparent und offen. Ich kenne keinen Lautsprecher dieser Abmessungen, der auch nur annähernd an dieses Tiefenvolumen heranreichen könnte. Dabei hört man eben nicht nur einen ‚dicken, wolkigen‘ Bumms, sondern ein sauber gestaffeltes Bild aller tiefen Töne. Diese Präzision setzt sich auch im mittleren und hohen Frequenzbereich fort. Klare, ungefärbte Mitten, unangestrengte, ‚richtige‘ Höhen, extrem saubere und schnelle Transienten, tiefe Räume, ein scharfes Stereo-Image mit ebenso exakt gezeichneter Phantommitte, und ein offenes Buch an Lokalisierungspräzision ...
In der Produktion beschert uns Kii Audio mit ‚Three‘ ein verlässliches Werkzeug, mit dem ein ermüdungsfreies, genaues Arbeiten über lange Zeiträume möglich wird. Unser Gehirn kann Anomalien auf der Frequenzebene mit etwas Mühe vielleicht noch ‚wegrechnen‘, auf der Zeitebene versagt diese Fähigkeit allerdings, oder sie strengt uns so sehr an, dass wir nach kurzer Zeit schlappmachen...."

Fritz Fey im Studio Magazin über die Kii Three